Johann Topf

Kamptal
Vom Beginn der Vegetation eines Jahrgangs bis zur fertig gefüllten Flasche vergeht eine geraume Zeit.
In dieser Zeit entscheidet das Zusammenspiel von Mensch und Natur über die Güte der Weine. Nur so kann sich die unverkennbare Handschrift des Winzers in der Flasche entwickeln. Es gehört für uns zu den wesentlichsten Entscheidungen, nur bedingt und gezielt in die Natur einzugreifen. Lange Hefekontakte und die richtige Auswahl von Gär- und Lagerfässern tragen zum Ausdruck dieser Handschrift bei.