Papargyriou

Peloponnes, Griechenland
In Lalioti Korinthias, in der Mitte der Strecke Athen- Patras, am Golf von Korinth, liegt das Weingut Papargyriou. Es wurde von Aristidis Papargyriou, Agraringenieur der Landwirtschaftlichen Universität Athen, im Jahr 1978 gegründet, mit dem Ziel hochwertige Weine zu erzeugen. Sein Vorbild waren die Riesling-Weine aus dem Rhein bzw. Elsass, sowie die Bordeaux- und Barolo- Weine. Er pflanzte zunächst Assyrtiko, Sauvignon Blanc und Cabernet Sauvignon. Anfang der 80er probierte er in Patras die örtliche kleinbeerige Muskat-Traube, genannt Moshoudi. Er war begeistert und brachte sie nach Korinthia. Diese Sorte wurde die meist angepflanzte, die –zusammen mit Assyrtiko – den populärsten Wein des Weingutes ergab, Papargyriou Blanc.

Die zwei Kinder des Gründers, Jannis und Elpida, haben ebenfalls an der Landwirtschaftlichen Universität Athen studiert und an der Forschungsanstalt Geisenheim im Rheingau promoviert. Nach dem Studium in Deutschland kam Jannis Ende 1996 zurück und übernahm die Führung des Weinguts. Sein Anliegen war die Qualität ständig zu verbessern und letztlich hat er es geschafft seine Weine an der Spitze des griechischen Weinbaus zu bringen. 
Im Sommer des Jahres 2000 wurde ein großer Teil der Weinberge durch Feuer zerstört. Doch die Familie gab nicht auf; im Gegenteil die Weinberge wurden wieder angepflanzt und ein neues Grundstück wurde gekauft. Dieses lag auf 850m Höhe, in der Nähe des Dorfes Sofiana. Insgesamt 16 Hektar groß (davon sind heute 9ha mit Reben angepflanzt), brachte dieser neue Weinberg Trauben von ausgezeichneter Qualität, die dem Aufstieg des Weinguts enorm geholfen haben. 
Neu
Papargyriou Mikroi Oinopoioi – Junge Winzer 2020
Im griechischen heisst der Wein „Mikroi Oinopoioi“, ins Deutsche übersetzt, bedeutet der Name „die jungen Winzer“. Hier hat die junge Generation des Weingutes ihre Vorstellung eines Rotweines realisiert. Der neue Jahrgang  2020 ist der letzte, da die Winzer mittlerweile erwachsen geworden sind. :-)Trocken, tiefe rote Farbe, Aroma von dunklen Früchten wie Kirschen und Pflaume, auf Basis der uralten griechischen Rebe Agiorgitiko (oder „ Schwarze von Nemea“ genannt) mit einem Hauch von Touriga Nacional. Er reift 12 Monate lang im Barrique - Fass was dem Wein Aromen von Schokolade, Gewürzen und Vanille verleiht. Am besten geniessen Sie den Wein bei 16-18 °C und geben ihm die Gelegenheit vorher etwas zu atmen.

Inhalt: 0.75 Liter (21,20 €* / 1 Liter)

15,90 €*

Sofort verfügbar, Lieferzeit 1-3 Tage

Papargyriou Le Roi des Montagnes 2018
Cabernet Sauvignon bildet das Fundament für diesen konzentrierten, vollmundigen Wein. Die griechische Rebsorte Mavrodaphne sowie Touriga Nacional sorgen für eine verführerische Komplexität. Er reift für 24 Monate in neuen und gebrauchten Eichenfässern und wird unfiltriert abgefüllt. Mit seiner tiefen und dichten Farbe beeindruckt er schon im Glas. In der Nase finden sich dann schwarze reife Beeren gefolgt von würzigen Aromen, schwarzem Pfeffer, Vanille, Tabak und schwarzem Tee. Sekundär und am Gaumen entdecken wir Eukalyptus und Kaffee. Sie werden sicher nach und nach weitere Aromen entdecken. Die Tannine sind wunderbar ausgewogen mit spürbar eingebundener Säure. Im Abgang bleiben die Aromen langanhaltend erhalten. Geniessen sie ihn am Besten zu Wild, Sauerbraten oder gegrilltem Fleisch.

Inhalt: 0.75 Liter (30,27 €* / 1 Liter)

22,70 €*

Sofort verfügbar, Lieferzeit 1-3 Tage

Papargyriou Blanc 2019
Es wird aus der kleinbeerigen Muskat-Sorte (genannt Moshoudi) und Assyrtiko erzeugt. Die zwei griechischen Top-Rebsorten werden in unserem Weinberg bei Sofiana auf 800m Höhe angebaut. Der Wein ist trocken, sehr aromatisch und fruchtig, mit schönem Abgang. Die Nase wird vom Muskat dominiert, während im Mund sowohl die Fruchtigkeit von Muskat als auch der Körper und Klasse des Assyrtiko zu spüren sind. Er begleitet Salate, Fischgerichte, Meeresfrüchte oder weißes Fleisch bei 9-11°C.

Inhalt: 0.75 Liter (13,20 €* / 1 Liter)

9,90 €*

Sofort verfügbar, Lieferzeit 1-3 Tage

Neu
Papargyriou Black Daphne 2021
Seit Jahren experimentiert Yannis Papargyriou mit der "verbotenen" griechischen Sorte, der Mavrodaphne. Verboten, weil die Gesetzgebung verbietet, dass trockene Rotweine den Namen "Mavrodaphne" auf dem Etikett tragen. Doch Yannis Papargyriou, der die Rebsorte liebt und an ihre Fähigkeiten glaubt, ließ sich nicht abschrecken. Daher auch der Codename "The Black Daphne ". Wie alle Weine des Weingutes hat er einen saftigen und intensiven Charakter, gleichzeitig aber auch eine elegante Seite Diese Kombination macht es schwer, den Wein nicht zu mögen. Also aufgepasst und genug Vorräte für die nächsten Jahre sichern: Die Produktion ist klein und der Wein bietet noch reichlich Entwicklungspotenzial.  Er hat eine tief violette Farbe und eine üppige Nase voller Kirschen, Brombeeren und Pflaumen, umrahmt von Zimt, Vanille, Muskatnuss und Pfeffer. Intensive Eindrücke von Schokolade, Veilchen, Tabak und Lorbeer tragen zur Komplexität des Aromenensembles bei. Am Gaumen setzt er sich mit unverminderter Intensität und Komplexität fort. Reichhaltig, vollmundig, mit abgerundeten, mäßig intensiven Tanninen und erfrischender Säure. Kirsche, Vanille und Kakao treten hervor, umrahmt von Zimt, Kaffee, Pfeffer, Lavendel und Veilchen.

Inhalt: 0.75 Liter (25,20 €* / 1 Liter)

18,90 €*

Sofort verfügbar, Lieferzeit 1-3 Tage